Montag, 15. Januar 2018

The - new year, new me - syndrom




Kennt ihr das auch?

1. Januar: Neues Jahr! ..Neues ICH !!
     ...YIPPIE!! 


3. Januar: Wieder zurück zu meinem alten "Mist" .....



Das macht sich (mal wieder!) auch in meinem Fitness-Club bemerkbar. In der ersten Woche nach Neujahr kam man kaum zur Tür rein, in der Umkleide nur Geschubse zwischen den halbnackten noch von Weihnachten überfütterten Damen, fast alle Geräte belegt, in den Kursen findet man kein freies Fleckchen.. nicht mal im Yoga-Kurs passt man zur Tür rein. Alle klammern sich noch eisern an den Vorsatz, noch abspecken und bis zum Urlaub fit werden zu müssen (Ich sage nur Bikinifigur !!!!)
Habe ich noch nie verstanden... ich habe einen Bikini, ich habe eine Figur, also habe ich IMMER eine Bikinifigur! ;)

Doch schon bald hat man wieder die altbekannte gähnende Leere, oft mutterseelenallein in der Umkleide und alle Geräte zur freien Auswahl, im Yoga-Kurs die 5 altbekannten Gesichter! Letztes Jahr hielt das ganz 2 Monate an! Danach war alles wie VOR Weihnachten!  ;)

Meine Kollegin hört jedes Jahr für 1 Monat auf zu rauchen. Jedes Jahr ist der Januar (so gut wie) rauchfrei. Ab Februar ist sie wieder der alte "Schlot".
Eine andere blockiert den Bürokühlschrank jedes Jahr im Januar mit gesunden Gemüsesticks und -snacks, man hört sie den ganzen Tag an Karotten knabbern und ab Februar - Dezember sehe ich sie nicht eine einzige Karotte essen. Diese Liste könnte ich ewig lang fortführen.

Und warum tut man sich das immer wieder und jedes Jahr an?
Warum diese gute-Vorsätze-Diskussion immer termingerecht zum 1. Januar?
Weil es zu diesem Datum besser klappen soll?
Weil es alle andere auch so machen und es bei ihnen klappt? 

Weil man es so gewohnt ist und altbewährtes immer gut ist? 

Warum nie im Juli sondern immer zu Jahresbeginn?
Weil man sich dann besser merken kann ab wann wann gescheitert ist?
Warum steht man drauf, sich die ersten Monate des Jahres zu bestrafen??
Ok, ein paar ganz Wenige schaffen es, dies und jenes durchzuhalten. Müssten sicherlich an die 2 % sein! 

Es ist ein Teufelskreis. 

Habt ihr auch irgendwelche Vorsätze ? Schon begonnen ?
Schon wieder verworfen?

Ich habe mir absichtlich keine vorgenommen. 
Ich möchte eigentlich so bleiben wie ich bin und was ich so alles auf welche Weise tue oder auch lasse.. mit der Option dies alles nur noch ein wenig zu verfeinern. Und wenn mich mitten im Jahr irgendwas überfällt was ich unbedingt ganz neu oder anders machen möchte, dann werde ich das eben mitten im Jahr in Angriff nehmen! :)






Nur noch  die aktuelle Playlist und dann seid ihr wieder entlassen! 




Habt eine superschöne Zeit
passt auf euch auf
und 



bis bald
eure


- Dana - 


Freitag, 5. Januar 2018

..........:::::::::: HAPPY NEW YEAR ::::::::::..........



TO MY ENGLISH SPEAKING READERS -

I will now try to write in German because it´s easier for me and it goes much faster... AND (honestly) because I´m a bit lazy! 
The technology today is far enough to let you translate the page easily. I hope your translator translates my words with sense and not blah blah blahblah blaaaah... WTF is she talking about!? (If yes please let me know!)



Und schon bin ich wieder da. 
Ging doch schneller mit dem nächsten Blogpost als erwartet! 




Frohes neues Jahr ihr Lieben

wünsche euch ein ganz wundervolles, aufregendes (nicht ZU aufregendes!), gesundes und glückliches Jahr. Bleibt so wie ihr seid oder arbeitet weiter an euch.. ganz wie es euch froh und glücklich macht! 

Und gleich ein weiteres Highlight! 
Ich war wirklich EXTREM überrascht wie viele von euch wieder den Weg zu mir gefunden haben und auch fleißig kommentiert haben. Das habe ich echt nicht erwartet. Weil ich auf deutsch schreibe leider 99 % meiner englischen Leser - nicht! Aber dann ist das halt so. 
Ich dachte nach über einem Jahr werde ich hier mutterseelenalleine vor mich hindümpeln und mir selbst Blogposts schreiben! Welcher Blogger fürchtet nicht, wenn er mal 2 Wochen nichts Neues schreibt (Kreischalarm), dass ihm die Leser davon laufen! Nun.. das passiert wohl doch nicht so extrem wie man sich das selbst als Blogger vorstellt. 




Was die Besucherzahlen etc. angeht bin ich extremst entspannt - es ist so wie es ist - aber gefreut habe ich mich.. das wollte ich euch nur wissen lassen! 💜




Dieses Foto ist aktuell aus meinem Instagram @danalovesfashionandmusic. Da ich von einigen von euch weiß, dass sie KEIN Instagram haben, hier ... das Foto ist für euch! 

Apropos Fotos und Instagram. 
Ich bin gerade dabei mein Handy auszumisten (weil Speicher mal wieder zu voll ist!) und bin über soooo viele Fotos gestoßen, die ich so nebenbei immer mache. Da es Fotos sind, die nichts mit Mode zu tun haben, kann ich sie (will ich sie) auch nicht auf meinem Instagram posten. Dieser ist doch überwiegend mit meinen Selfies und Outfitfotos bestückt. Doch sie einfach so in irgendeiner Ecke meines Computers versauern lassen wäre schade also habe ich mir Folgendes gedacht.
- Erstens werden diese Fotos vermehrt hier auftauchen und 
- ich werde mir noch zusätzlich einen Instagramaccount machen und dort ausschließlich diese Fotos zeigen. Welcher Account das sein wird, werde ich euch noch mitteilen wenn es soweit ist.

Es sind so Fotos wie diese.









Da ich mittlerweile etwas den Überblick verloren habe, was ich schon an Fotos gezeigt habe, auf welcher Internetplattform und wer von euch welches Foto schon gesehen hat, kann es durchaus sein, dass ihr manche Fotos schon kennt. 

Manche kennen Fotos schon von Instagram und kommen dann hierher und denken.. häh? das ist ja alt, kenne ich schon.... und andere wiederum die mir nur hier folgen oder nur über Pinterest sind begeistert weil was (für sie) Neues da ist. 

Kann ich natürlich nicht wissen, deshalb werde ich jetzt nicht anfangen zu recherchieren wann ich wo was gezeigt habe sondern zeige euch einfach die Fotos so wie ich denke.




Und hier zum Schluss noch etwas Musik. Viel Spaß beim Reinhören.



So das war´s heute auch wieder. Freu mich auf euren Besuch und eure Meinung.



bis bald

eure
- Dana - 


Dienstag, 21. November 2017

| THE SECOND ATTEMPT - THE CONTINUATION | .......................... oder auch | DER ZWEITE ANLAUF - DIE FORTSETZUNG |




TO MY ENGLISH SPEAKING READERS -

I will now try to write in German because it´s easier for me and it goes much faster... AND (honestly) because I´m a bit lazy! 
The technology today is far enough to let you translate the page easily. I hope your translator translates my words with sense and not blah blah blahblah blaaaah... WTF is she talking about!? (If yes please let me know!)





SO IHR LIEBEN..
 DIE BLOGGERWELT HAT MICH WIEDER!

Nach über 1 Jahr (mein letzter Blogpost war am 10.10.2016!) melde ich mich zurück. 

Mit kurzen Haaren! 



Warum ich so eine lange Pause gemacht habe?  

Ich war gelangweilt. 
Irgendwie hatte ich den Eindruck die Themen wären alle durch. Was ziehe ich wozu an. Was kann ich miteinander kombinieren. Irgendwie alles das selbe langweilige Zeug. Ich habe mir so viele Blogs angeschaut und fand nichts wirklich Neues! Keiner greift mal ein Thema auf, welches ich noch nicht kenne und welches wirklich wirklich spannend ist. Alle schreiben wie individuell sie doch sind und doch kopiert einer den Anderen samt den gekauften Sachen die sie anziehen! (Ehrlich Leute.. ich kann diesen Gucci-Gürtel und den grau-karierten Blazer nicht mehr sehen! Inkl. Gucci- und Louis Vuitton-Taschen ganz "dezent" auf jedem Foto!)
Es hat mich zeitweise sogar richtig genervt. Bei Anderen war ich gelangweilt, weil mich nicht wirklich etwas "gepackt" hat und auf meinem eigenen Blog wollte ich größer, weiter, höher und bin über meinen eigenen viel zu hohen Anspruch gestolpert (den ich nicht erfüllen konnte). Zuletzt empfand ich beides nur noch als Zeitverschwendung.

Ich empfand das Bloggen als Zwang.
Zum Schluss kam mir beim Gedanken an einen neuen Blogpost nur noch als Erstes in den Sinn.. oh nein, schon Tage vorbei, ich MUSS was Neues bloggen! Immer seltener freute ich mich darauf, kein Tatendrang mehr vorhanden. Es blieb dann NUR noch beim MÜSSEN und müssen hasse ich wie die Pest. Es machte keinen Spaß mehr.

Jeder bloggt.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es gar keine Menschen mehr gibt die NICHT bloggen. Schon dadurch wurde es für mich immer uninteressanter. 

Was ist aus den Bloggern geworden.
Noch vor 5-10 Jahren waren Blogger ganz anders. Sie waren aufrichtiger, ehrlicher, direkter, simpler. Die Person stand im Vordergrund. Heute geht es nur noch um Zahlen, Auswertungen, Kooperationen und Istock-qualitative Fotos. Es geht vorrangig um - WAS habe ich neu gekauft, WO habe ich es gekauft und WELCHE Marke. Shoppen bis zum Limit und darüber hinaus. Eine sehr ungesunde Entwicklung wie ich finde.

Zu viel Internet/Handy.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und habe an einem Tag JEDE Minute innerhalb von 24 Std. aufgeschrieben in der ich vor dem PC saß oder mein Handy in der Hand hatte. Ich habe mich SO erschrocken! 
Das war viel zu viel zu viel zu viel! Nicht nur, dass dieser Konsum dermaßen die Zeit frisst und einem die wertvolle Zeit stiehlt, die man für wahrlich wirklich wichtigere Dinge nötig hätte, nein... ich stand Tag UND Nacht ständig unter Strom und konnte gar nicht richtig abschalten. Sogar nachts hatte ich das Handy neben dem Bett und musste zwischendurch mal checken ob es etwas Neues gibt. Natürlich gab es immer und andauernd etwas Neues, doch nichts was echt wichtig war. Das musste aufhören. Heute ist mein Internetkonsum viel entspannter, durch die ständige Vorbereitung und das Ideensammeln, für den nächsten Blogpost und die damit zusammenhängende Bearbeitung sämtlicher Social Media (Twitter, Pinterest, Facebook, Instagram, etc.) ist eine Unmenge an Zeit freigeworden.. herrlich! Mein Handy nehme ich auch viel, viel seltener in die Hand und nachts bleibt es auf der Kommode im Flur liegen. Was soll ich sagen.. ich bin viel entspannter und schlafe sehr viel besser! 



Was ich in Zukunft anders machen möchte?

Nun.. ich bin auch nur ein Mensch und habe das Bloggen nicht neu erfunden, also erwartet hier keine Weltneuheiten! 

Was ich unbedingt möchte - als wichtigsten Schritt - mich freimachen von Zwängen! 

Ich poste WANN ich will und wie OFT ich will. Falls es wieder 1 Jahr dazwischen sein sollte, dann soll es so sein.

Ich poste nicht mehr ewig lange Texte mit zig Fotos. Sehr anstrengend alles runterzuschreiben und auf englisch zu übersetzen. Das hat mich sehr, sehr viel Zeit gekostet. 
Ich poste mal mehr Fotos ... und mal auch nur eins. Ganz so wie es mir in dem Augenblick gefällt. 

Ich schreibe auch mal etwas was mich nervt auch wenn es nicht jedem gefällt. Wer was Respektvolles, Konstruktives dazu sagen möchte, bitte sehr. Wem es nicht passt, bitte weitergehen und woanders lesen. 

Ich glaube, dass dies alles auch etwas mit meinem Alter zu tun hat. Ich habe einfach nicht mehr die Geduld und die Zeit mich mit irgendwelchen von Außen auferzwungenen Dingen, Menschen, Orten, Gepflogenheiten und Tatsachen zu beschäftigen. 


Was habe ich das ganze Jahr getan?

Als Erstes habe ich es mir so richtig gut gehen lassen. Da ich nur halbtags arbeite und das auch nur von Montag - Donnerstag hatte ich sehr viel Freizeit und habe mir in diese Zeit absichtlich nichts reingepackt was mich regelmäßig zu irgendetwas zwingt. Ich mache in meiner Freizeit NUR das worauf ich Lust habe. Habe ich Lust den ganzen Nachmittag zu schlafen, dann mache ich genau DAS! Und wenn ich mal was nicht mag.. dann lasse ich es! Nicht eine Gucci-Tasche ist Luxus sondern genau das.. Freiheit und Ungezwungenheit!

Von hier das herzlichste und tiefste, maximal existierende Dankeschön an meinen Ehemann, der mir diesen Luxus, die Freiheit und all den nötigen Freiraum ermöglicht! 




In diesem Sinne werde ich mal schauen wie weit wir hier kommen. Ob das hier überhaupt noch einer liest und meinen Blog noch kennt.. mich kennt!

Übringens.. 
all die Zeit in der ich hier abwesend war, war ich sehr aktiv auf Instagram. 
Falls ihr Lust habe dann schaut auch dort mal vorbei. 
Würde mich freuen! ---> @danalovesfashionandmusic




Falls noch jemand Lust auf Musik hat, hier noch eine kleine Spotify-Playlist.





Bis bald

eure
- Dana -



Montag, 10. Oktober 2016

How to create a summery autumn outfit


[ HELLO LOVELIES ]


It has become cold. This autumn came very late to Germany. In this case, where I live right now. We have not had rain for a while and last Saturday I walked around in a short-sleeved T-shirt. Of course in late afternoon this was no longer possible. The weekend was super nice, sunny, warm and only in the morning and the evening sensitive cold. Also on Monday I was awakened by pure sunshine!


[ HALLO IHR LIEBEN ]


Es ist kühl geworden. Der Herbst kommt dieses Jahr sehr spät nach Deutschland. Jedenfalls dorthin wo ich gerade wohne. Wir haben schon eine Weile keinen Regen gehabt und letzten Samstag bin ich gegen Mittag sogar noch im kurzärmligen T-Shirt rumgelaufen. Am Spätnachmittag war das dann nicht mehr möglich doch immerhin. Das Wochenende war superschön, sonnig und nur morgens und abends empfindlich kalt. Auch am Montag wurde ich durch Sonnenschein pur geweckt.

Since it is (not yet) dark, foggy, rainy and frosty during the day, I can somehow still not wear completely dark and very winterly outfits. This is how this outfit came about. Still bright, almost summery (colors) but with the autumnal-wintery textures and fabrics (wool, tweed).


Da es nun (hier) noch nicht tagsüber dunkel, nebelig, regnerisch und frostig ist, kann ich mich irgendwie noch nicht in komplett dunkle und sehr winterliche Outfits einwickeln. So entstand dieses Outfit. Noch schön hell, fast sommerlich (Farben) doch mit den herbstlich-winterlichen Texturen und Stoffen (Wolle, Tweed).

I found this tweed skirt last Saturday at Adler. I love this skirt shape, at the waist nice tight (not too tight!) and downwards beautiful bell-shaped. Very comfortable to wear and move in. The fabric is wonderful, beautiful warm, soft, pleasant. I will wear it more often in winter, then combined with boots and thick wool sweaters and scarves.


Diesen Rock habe ich vorletzten Samstag bei Adler gefunden. Ich liebe diese Rockform, oben schön eng (nicht ZU eng!) und nach unten schön glockenförmig auslaufend. Sehr angenehm zu tragen und sich darin zu bewegen. Der Stoff ist wundervoll, schön warm, weich, angenehm. Ich werde ihn sicherlich noch öfter auch im Winter tragen, dann kombiniert mit Stiefeln, Boots und dicken Wollpullovern und Schals.

But back to the current outfit. I bought this heavenly beautiful cardigan at a theater and musical flea market some weeks ago. It comes from the "Grease" -Musical and is even fed. Made of pure wool, with beautiful embroidered pearl lambs and is a unique piece!

Doch zurück zum jetzigen Outfit. Dieses himmlisch schöne Strickjäckchen habe ich vor einiger Zeit bei einem Theater- und Musical-Flohmarkt erstanden. Es kommt aus dem „Grease“-Musical und ist sogar gefüttert. Aus reiner Wolle, mit wunderschönen aufgestickten Perlornamenten und ist ein Einzelstück!    

You already know the shoes from the last outfit in conjunction with my DIY golden dress. I did not want to wear dark shoes (because it should still have a summer effect) so my choice - which shoes would fit better to the yellow cardigan than this!


Die Schuhe kennt ihr schon vom letzten Outfit in Verbindung mit meinem DIY goldenen Kleid. Ich wollte zu diesem Outfit noch keine dunklen Schuhe tragen (da es noch sommerlich wirken sollte) deshalb meine Wahl – welche Schuhe würden besser zum gelben Strickjäckchen passen als diese! 



It feels a little bit like I´m in the Grease musical! :D

Ich fühle mich so ein bischen wie im Grease Musical! :D


Unfortunately not .. I loved this musical.
It was the first musical of my life. 

Leider nicht.. ich liebte dieses Musical. Es war das erste Musical meines Lebens.



I hope you enjoyed my summer-dressed autumn outfit.

Ich hoffe, mein sommerlich angehauchtes Herbst-Outfit hat euch gefallen.

 



***********************************
If the music is too loud, you are too old! ;)     
Because we are all youngster..
let the current playlist play as loud as we can!
Enjoy! 


Wenn die Musik zu laut ist, bist du zu alt! ;)  

Da wir alle junge Hüpfer sind.. 

lasst uns die aktuelle Playlist spielen so laut wir nur können!
Viel Spaß! 




***********************************
I wish you a magical,
stress-free
and sunny week
and hope to see you again soon!


Ich wünsche euch noch eine zauberhafte,
stressfreie
und sonnige Woche
und hoffe, wir sehen uns bald wieder! 




bis bald

eure

- Dana - 
:)



Donnerstag, 22. September 2016

...............::::::::::::::: GOLD-ene Zeiten :::::::::::::::...............

 

- ANZEIGE / WERBUNG - 

- In Kooperation mit Adler Modemarkt -



[ HALLO IHR LIEBEN ]

 

Wie schon letztes Mal angekündigt gibt es heute einen ganz besonderen Post. 


 

 ....:::: DIE VERLOSUNG ::::....


Ich verlose 5  Gutscheine von Adler im Wert von 30,00 €.




So geht´s

Hinterlasst mir einen Kommentar mit dem Stichwort „GOLD“ und ich werfe euch in den Los-Topf! 


Bis spätestens 30. Sept. 2016, 24 h!

Damit könnt ihr euch bei Adler etwas Schönes aussuchen und eure Herbstgarderobe upgraden! 
Die Gewinnerinnen der Gutscheine gebe ich am 1. Okt. 2016 hier am Ende dieses Blogposts bekannt, also schaut an diesem Tag mal rein ob ihr dabei seid! 


Warum Adler?

Ich weiß, dass viele von euch bei H&M, Zara und Co. einkaufen (so auch ich) doch in letzter Zeit gehe ich immer öfter ohne "Beute" wieder raus.

Erstens fühle ich mich etwas seltsam zwischen all den SEHR jungen Mädchen, die alle weit unter 20 sein müssten. So stehe ich dann vor der Umkleidekabine in einer Schlange und komme mir vor als wäre ich im Schullandheim. Komische Blicke inklusive – nach dem Motto – die Oma hat sich aber so was von verlaufen?! gg

Außer den viel zu kurzen Kleidchen, Röckchen, cropped Tops und viel zu kurzen Pullovern stolpere ich immer wieder über die Kleidergrößen. Da stimmt doch irgendwas nicht. Wenn ich etwas in Gr. 38 rausnehme (meine Größe) bekomme ich eine Jeans nicht mal über die Oberschenkel geschweige denn, dass ich sie zumachen kann, Pullover viel zu eng, alles winzig klein als wäre es 4 Größen zu klein.

Wenn man sich durch die Onlineshops von H&M und Zara klickt kann man schon an den Fotos erkennen, für welches Publikum die Sachen gedacht sind – für knochendürre, riesengroße Teenager! Also das Gegenteil von mir! :D

So wird es dann mal Zeit (mit 51!) mich in Shops umzusehen, die Kleidung mit Schnitten für „richtige Frauen“ anbieten. Frauen mit Kurven und anderen Proportionen. Und siehe da.. auf einmal passe ich wieder in eine 38 rein!! Somit hatten die Mädels bei H&M sogar recht.. ich hatte mich verlaufen! Ihr kennt mich ja mittlerweile, ich experimentiere gerne und probiere Neues aus, wage auch mal Outfits die viele Frauen in meinem Alter nicht mehr anziehen würden, doch gehört es nicht zu meinem Wesen mich absichtlich, geplant und unbedingt wie eine 15-jähr. stylen zu müssen.

Ich habe euch hier ein paar Sachen herausgesucht, die ich besonders schön finde, nicht nur wegen Farbe, dem Schnitt und dem Aussehen sondern auch wegen der tollen Qualität und dem unschlagbaren Preis (Wollblazer sind woanders um Einiges teurer!):


Cape von Viventy
aus Baumwolle, Pelzkragen abnehmbar



Warum ich heute nicht in einem schicken Herbst-Outfit zu sehen bin sondern von Kopf bis Fuß in Gold hat einen ganz besonderen Grund! Mehr darüber erfahrt ihr weiter unten! 
Kleid - DIY //
Schuhe - Hiegl
Schmuck - Fundus
Da ich zu gegebenem Anlass so fast gar nichts in Gold besitze habe ich dieses Kleid selbst entworfen und genäht (meine Tochter hat geholfen!). 




Als Träger über der Schulter dient mir eine Halskette mit kleinen goldenen Blüten. 




Die Schuhe.... Selbstverständlich auch passend in Gold!

Schuhe - Hiegl



Und nun zum Thema.. warum ausgerechnet GOLD?



....:::: Goldige Preise ::::....


Adler veranstaltet ein neunwöchiges Gewinnspiel, bei dem es goldene Preise zu gewinnen gibt. Teilnahmeberechtigt ist jeder Einkauf ab 30 € Bonsumme. Das Gewinnspiel findet statt in allen deutschen Adler Filialen und online unter www.adlermode.de


Teilnahmeschluss ist der 13.11.2016, 
Mindestalter für die Teilnahme 18 Jahre

>>>> So geht´s <<<<

- 9 Wochen lang jede Woche 2 Unzen Feingold im Wert von ca. 1.100 €
  (aktueller Tagespreis)

- 9 Wochen lang jede Woche 111 Geschenkgutscheine im Wert von 50 €
- Hauptgewinn 1 kg Goldbarren im Wert von ca. 36.000 €, Barauszahlung möglich (aktueller Tagespreis) 



Ich drücke euch ganz fest die Daumen und wünsche jeder von euch viel Glück! 

Es wäre einfach KLASSE, 
wenn eine meiner Leserinnen den Goldbarren gewinnen würde!

Toi, toi, toi!




 

! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

 

Gewonnen haben:

 

1.    Martina von Voller Kleiderschrank

2.    Tomma von Fashion Translated

3.    nicole_loves-fashionandfood

4.    einfachkannjajeder

5.    Susanne von olivenfelder

 

Ich freue mich sehr mit den Gewinnerinnen! Diesmal war mein Mann die „Glücksfee“! Auch von ihm viele liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch!

 

Die Gewinnerinnen werden gebeten, mir ihre Anschrift mitzuteilen, damit ich ihnen die Geschenkkarten zuschicken kann.

Bitte die Anschrift per Email an: danalovesfashionandmusic@gmail.com


 





***************************

Auch in der heutigen Musik dreht sich alles um Gold. Die aktuelle Playlist.. bitte schön.. viel Spaß!


***************************

bis bald

eure

- Dana - 
:)